Dachverband

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen e. V. ist Dachverband des organisierten Sports und größte Personenvereinigung in Niedersachsen.

Sportpolitischer Interessenvertreter

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen ist sportpolitischer Interessenvertreter auf Landesebene gegenüber dem Landtag und der Landesregierung sowie staatlichen und kommunalen Stellen. Er erfüllt seine Aufgaben auf der Grundlage seiner Satzung und seines Leitbildes.  Zweck des LSB ist die Förderung des Sports durch die Betreuung seiner Mitglieder und die Vertretung der gemeinsamen Interessen. Das Land gewährt dem LSB dazu jährlich eine Finanzhilfe in Höhe von 31,5 Mio. Euro. Das Präsidium des LSB hat insbesondere die Aufgabe, die politische Zielrichtung des LSB festzulegen sowie die Leitlinien und Schwerpunkte für die Arbeit des LSB zu bestimmen.

Struktur

Der LSB ist Dachorganisation und gliedert sich regional in Sportbünde. Diese betreuen die Mitglieder sportartübergreifend auf Basis der LSB-Satzung, den Ordnungen und Beschlüssen. weiter

Organe

Die Vereinsorgane des LSB sind der Landessporttag, das Präsidium und der Vorstand. weiter

Aufnahme und Beiträge

„Basis der Mitgliedschaft ist die Sportausübung“: Mehr Informationen zur Aufnahme in den LSB sowie den Beiträgen finden Sie hier

Statistik

Der LSB führt jährlich die Bestandserhebung für die niedersächsische Sportorganisation durch, die die Grundlage für die LSB-Statistik ist. weiter

Quick-Links

Kurzportrait

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen ist sportpolitischer Interessenvertreter auf Landesebene gegenüber dem Landtag und der Landesregierung sowie staatlichen und kommunalen Stellen. weiter

LSB-Geschäftsstelle

Sitz der LSB-Geschäftsstelle ist der Sportpark Hannover. weiter

Neue Mitglieder

Der LSB nimmt auf der Basis des Nds. Sportfördergesetzes Sportvereine auf. Zu den Neuaufnahmen.

Geschichte

Mehr über die Geschichte des LSB seit der Gründung als „Sportausschuss Niedersachsen“ 1946 erfahren Sie hier.