Der Alltags-Fitness-Test

Mit dem AFT sind Sie in der Lage, das körperliche Vermögen normale Alltagsaktivitäten ausführen zu können, in Form von gemessenen Werten darzustellen und zu dokumentieren.

 

Kontakt

Nina Panitz
Referentin
Telefon: 0511 1268-217

Fortbildung vom 29.10.2016

Fotoprotokoll zur Fortbildung "Alltags-Fitness-Test" hier

 

 

Grundlagen des Alltags-Fitness-Tests (AFT)

Den ursprünglichen AFT verdanken wir zwei Wissenschaftlerinnen aus den USA. Frau Prof. R. Rikli und Prof. J. Jones entwickelten im Laufe von mehreren Jahren den Test mit dem Originaltitel "Senior Fitness Test" und veröffentlichten ihn im Jahre 2001.

Die im Jahre 2013 entstandene Neuauflage wurde vom DOSB ins Deutsche übersetzt und in einem Manual zusammengefasst. Den Übungsleitenden der Turn- und Sportvereine wird dadurch die sachgerechte Durchführung und Interpretation der Ergebnisse des AFT`s erheblich erleichtert.

Ein selbstbestimmtes unabhängiges Leben im Alter sollte das oberste Ziel eines jeden von uns sein. Mit Hilfe des Testes soll die alltagsrelevante Fitness älterer Menschen überprüfbar und sichtbar gemacht werden. Konzipiert wurde der AFT für Personen ab einem Alter von 60 Jahren. Bei denen im Test durchzuführenden Übungen handelt es sich weniger um leistungsorientierte, komplexe Sportübungen, vielmehr sind es niedrigschwelligen Aufgaben, die in einem engen Zusammenhang mit alltagsrelevanten Bewegungen und Beanspruchungen stehen.

Erfasst werden die vorhandene Arm- und Beinkraft, die Beweglichkeit der oberen und unteren Körperhälfte, die aerobe Ausdauer sowie Gewandtheit und dynamisches Gleichgewicht.

Die Besonderheit des AFT`s ist die Möglichkeit, die eigenen Ergebnisse in Beziehung zu den Fitnessstandards der Gleichaltrigen zu setzen und dadurch eine Prognose für das zukünftige Älterwerden zu erstellen.

Vorteile des AFT`s

Die Testverfahren des AFT`s sind so konzipiert, dass sie ohne spezielle Sportausrüstung durchführbar sind. Die Anschaffung spezieller Sportgeräte bleibt den Vereinen somit erspart. Aufgrund der geringen Platzerfordernisse bei den einzelnen Übungen ist eine Sporthalle nicht von Nöten. Ein mittelgroßer Raum und einige wenige Gerätschaften sind für die erfolgreiche Durchführung vollkommen ausreichend.

Der AFT-Test kann von den Übungsleitenden mit unterschiedlichen Zielsetzungen eingesetzt werden. Bei der Erstanwendung innerhalb einer Gruppe bietet der AFT die Möglichkeit der Überprüfung des Ausgangsniveaus der Gruppenteilnehmenden. Mit einer Wiederholung des Testes können Veränderungen aufgezeigt und dokumentiert werden. Hierdurch können die Übungsleitenden die Effektivität ihres Programms überprüfen, demonstrieren und ggf. Trainingsanpassungen vornehmen.

Test-Teilnehmende können mit dem AFT eine qualifizierte Überprüfung der eigenen Alltagsfitness vornehmen, er erlaubt eine Prognose über das persönliche zukünftige Fitnessniveau und dokumentiert die Entwicklung der persönlichen Leistungsfähigkeit, was sich positiv auf die Motivation auswirken kann.

Durchführung des AFT`s

Der AFT besteht aus sechs Einzelaufgaben, mit denen die Bereiche Beweglichkeit, Muskelkraft, aerobe Ausdauer und Geschicklichkeit überprüft werden. Die Aufgaben wurden so konzipiert, dass den Teilnehmenden der konkrete Bezug zu den Alltagsaktivitäten deutlich gemacht werden kann. Diese alltagsorientierte Übungsdarstellung hilft den Teilnehmenden, den Sinn und Zweck des Tests zu verstehen und für das Training zu motivieren.

In den vom DOSB zur Verfügung gestellten Broschüren sind die Einzelaufgaben detailliert dargestellt und beschrieben. Diese stehen Ihnen im Dokumentenbereich am Seitenande als Download zur Verfügung.