Kontakt

Gündel, Roy
Teamleiter
Telefon: 0511 1268-187

Frimberger, Svenja
Sachbearbeiterin
Telefon: 0511 1268-114

  

Kosik, Stefanie

Referentin IFST
Telefon: 0511 1268-186

Häufig geht integratives Engagement mit einem erhöhten personellen und finanziellen Aufwand einher. Es entstehen zusätzliche Ausgaben wie Übungsleiterhonorare, Übersetzungsarbeiten, Fahrtkosten, Equipment, Mieten, Sportkleidung für Geflüchtete und vieles mehr. Wir möchten Ihnen dabei helfen diese Mehrausgaben zu decken. 

Der einfachste Weg: Konkretisieren Sie Ihr Idee, kalkulieren Sie die Ausgaben und nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf! Gemeinsam finden wir den geeignetsten Weg der finanziellen Unterstützung für Sie.

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die ordentliches Mitglied im LSB Niedersachsen sind, Landesfachverbände und Sportbünde, die Gliederungen des LSB Niedersachsen sind. Es gibt unterschiedliche Kategorien der finanziellen Förderung, die Sie hier im Überblick finden.

Zielgruppenspezifische Sportangebote

Neue niederschwellige Sportangebote, die sich an den speziellen Bedürfnissen und Voraussetzungen der jeweiligen Zielgruppe vor Ort ausrichten, können  pauschal mit bis zu 1.000,- € für die ersten 12 Monate und bei erneuter Antragsstellung mit 600,- € für die zweiten 12 Monate bezuschusst werden. Sie sollten anschließend als reguläres Vereinsangebot weitergeführt werden.

Eine spezielle Form von Sportangeboten stellen zielgruppenspezifische Schwimmkurse dar, die jeweils zeitlich begrenzt sind. Sie können pauschal mit 400,- € bzw. 600,- € unterstützt werden.

Zielgruppenspezifische Schwimmkurse

Neue niederschwellige Sportangebote, die sich an den speziellen Bedürfnissen und Voraussetzungen der jeweiligen Zielgruppe vor Ort ausrichten, können  pauschal mit bis zu 1.000,- € für die ersten 12 Monate und bei erneuter Antragsstellung mit 600,- € für die zweiten 12 Monate bezuschusst werden. Sie sollten anschließend als reguläres Vereinsangebot weitergeführt werden.

Besondere Veranstaltungen

Veranstaltungen wie Tage der offenen Tür oder Strategieworkshops, in deren Mittelpunkt das Themenfeld „Integration, Sport und Soziale Arbeit, Soziales“ steht, können mit bis zu 1.000,- € bezuschusst werden.

Kompetenzförderung und Qualifizierung

Bildungsangebote zur Förderung der interkulturellen und sozialen Kompetenz werden ebenso bezuschusst wie die Teilnahme von Einzelpersonen aus den Zielgruppen an Bildungsangeboten und Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Die maximale Förderhöhe liegt bei 1.000,- €.

Aus-, Fort- und Weiterbildungen

Die Ausrichtung von Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung (z.B. ÜL-C-Ausbildungen) kann mit bis zu 10.000,- € bezuschusst werden, wenn sie speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppen ausgerichtet ist. Teilnahmebeiträge dürfen dann nicht erhoben werden.

Sonstige Einzelmaßnahmen

Vielfältige weitere Initiativen, die sich an den Zielen der Richtlinie ausrichten, sich aber nicht den anderen Kategorien zuordnen lassen, können als sonstige Einzelmaßnahmen unterstützt werden. Die Fördersumme kann bei einer maximalen Laufzeit von 2 Jahren bis zu 3.000,- € betragen.

Interkulturelle FrauenSportTage

Dem LSB ist es ein besonderes Anliegen Frauen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit zu bieten, Sport und Bewegungsangebote in geschützten Bewegungsräumen kennenzulernen und ausprobieren zu können. Mit den Interkulturellen Frauensporttagen wird zudem eine örtliche Vernetzung zwischen dem Sportbund, den Sportvereinen sowie weiteren Akteuren der Migrationsarbeit angestrebt. Interkulturelle FrauenSportTage können mit bis zu 3.000,- € bezuschusst werden.

Landesweites Projekt "Radfahren vereint"

Das Projekt „Radfahren vereint“ zielt darauf ab, zugewanderten und sozial benachteiligten Menschen (insbesondere Geflüchteten) Fähigkeiten und Kenntnisse des Fahrradfahrens zu vermitteln. Die zielgruppenspezifischen Fahrradkurse fördern bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Mobilität, Selbstständigkeit und das verkehrssichere Verhalten. Sportvereine, Sportbünde oder Landesfachverbände erhalten für die Durchführung eines Fahrradkurses eine pauschale Förderung von 800,- € (5-9 Teilnehmer) oder 1200,- € (10-16 Teilnehmer).

Projekte

Komplexe, umfangreiche Vorhaben können als Projekte finanziell gefördert werden, wenn sie unter anderem vernetzt und nachhaltig angelegt sind. Die maximale Laufzeit beträgt 3 Jahre. Die Fördersumme darf 80% der förderfähigen Gesamtausgaben nicht übersteigen.