Aufnahme

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen regelt in seiner Aufnahmeordnung die Voraussetzungen und das Verfahren der Aufnahme. Basis der Mitgliedschaft im LSB ist die Sportausübung. Kriterien sind dabei die motorische Aktivität, Grundsätze sportlicher Handlungen und die Einbindung in die Sportorganisation.

Die die Aufnahme beantragenden Vereine, Organisationen und Landesfachverbände haben folgende sportliche und organisatorische Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Sie müssen ihren Sitz in Niedersachsen haben und gemeinnützig sein. Vereine und Landesfachverbände müssen darüber hinaus in das Vereinsregister des örtlich zuständigen Amtsgerichtes eingetragen sein.
  • Die ausgeübten Sportarten müssen Sport im Sinne der Definition des § 2 der Aufnahmeordnung sein. Sie müssen in ihrer Mitgliedschaft der Allgemeinheit zugänglich sein und dürfen sich nicht auf einen bestimmten Personenkreis begrenzen. Der Name darf nicht auf eine politische Zielsetzung hinweisen.
  • Die Anfallsberechtigung ist zugunsten des Sports im Sinne der Satzung des LSB zu regeln.
  • Ordentliche Mitglieder können nur die Vereine werden bzw. sein, die Mitglied in mindestens einem dem LSB angeschlossenen Landesfachverband sind.

Beiträge

Für jedes Vereinsmitglied erheben der LandesSportBund Niedersachsen und der zuständige Sportbund Mitgliedsbeiträge. Seit 1. Januar 2015 gelten diese Jahresmitgliedsbeiträge:

  • € 1,50 für Kinder  (0-14 Jahre)
  • € 2,60 für Jugendliche (15 – 18 Jahre)
  • € 3,80 für Erwachsene (ab 19 Jahre)

Die Mitgliedsbeiträge der zuständigen Sportbünde sind landesweit unterschiedlich und betragen im Durchschnitt:

€ 1,75 für Erwachsene

€ 1,21 für Jugendliche und

€ 0,85 für Kinder

Die Mitgliedsbeiträge der zuständigen Sportbünde werden durch den jeweiligen Sportbund direkt mitgeteilt. Der Einzug des LSB- und des Sportbund-Beitrages erfolgt durch den zuständigen Sportbund.

Neu aufgenommene Mitglieder zahlen den anteiligen Jahresmitgliedsbeitrag ab Beginn des auf die Aufnahme folgenden Monats (LSB-Satzung: § 19, Pkt. 3 Beiträge und Gebühren).

In den Folgejahren errechnet sich die Beitragshöhe grundsätzlich nach der Mitgliederbestandserhebung zum 1. Januar eines jeden Jahres. Der Jahresbeitrag wird in zwei Raten erhoben.

Mehr Informationen und Dokumente