10.02.2018 - Ball des Sports 2018

Die Leichtathletin Ruth Sophia Spelmeyer, der Ruderer Julius Peschel und die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben die Niedersächsische Sportlerwahl 2017 gewonnen.

Die Leichtathletin Ruth Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg), der Ruderer Julius Peschel (Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V. Hannover) und die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben die Niedersächsische Sportlerwahl 2017 gewonnen. Die Ehrung erfolgte während einer Liveshow beim 14. Ball des Sports Niedersachsen vor 3500 Gästen.

 

Der 14. Ball des Sports Niedersachsen im Hannover Congress Centrum war mit 3500 Gästen ausverkauft. Traditionell hatten der LandesSportBund Niedersachsen und der Stadtsportbund Hannover eingeladen.

Im voll besetzten Kuppelsaal verfolgten viele Gäste die sportiv-stilvollen Liveshow und die Ehrung der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2017. Beeindruckend waren die Auftritte der A-Formation des BRAUNSCHWEIGER TSC und von Aaron & Lukas mit ihrer Teeterboard-Artistik. Den passenden musikalischen Höhepunkt bot der Sänger Andrew Roachford.

Laudatoren waren der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, der Chefredakteur der Neuen Presse in Hannover, Bodo Krüger, und die ehemalige deutsche Hockeyspielerin und Olympiasiegerin Julia Zwehl.

Durch den Abend leiteten Moderatorin Jasmin Wiegand und Moderator Tom Bartels.

Musik und Show

Top-Act des Abends war Andrew ROACHFORD , die CHRIS GENTEMAN GROUP Speedos und ComboCombo spielten auf, »MUNIQUE« präsentierten Live-Vocals und die DJ’s Stefan »Flüecki« Flüeck, Tom, Stefan Wolter und Michael Gürth legten Platten auf.

TOP-Sponsoren des Ball des Sports Niedersachsen waren ZAG Personal & Perspektiven und Antenne Niedersachsen. Ausrichter waren APDEvents und ipr Werbeagentur.

 

Niedersächsische Sportlerwahl 2017

Bei der öffentlichen Wahl wurden 32.030 Stimmen abgegeben, davon 15.030 im online-Voting. Für das Ergebnis wurden je zur Hälfte die Ergebnisse der Publikumswahl und der Wahl einer 13-köpfigen Jury berücksichtigt.

Bei den Frauen setzte sich Spelmeyer mit 30,728 Prozent gegen Franziska Hildebrand (25,397 %) und Sabrina Hering-Pradler (17,117 %) durch. Jolyn Beer (13,638 %) wurde vierte, Svenja Schaeper (13,120 %) fünfte.

Ganz knapp war die Entscheidung bei den Männern. Peschel kam mit 22,883 Prozent auf Platz eins, gefolgt von Justus Nieschlag (22,619 %) auf Platz zwei und Arnd Peiffer (22,534 %) auf Platz drei. Kai Häfner (18,462 %) errang den vierten Platz, Martin Harnik (13,502 %) den fünften Platz.

Bei den Mannschaften kamen die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg mit 23,934 Prozent auf Platz eins, Hannover 96 auf den zweiten Platz (22,738 %) und der TK Hannover auf Platz drei (21,261 %). Vierter wurden die EWE Baskets Oldenburg (16,885 %), fünfter die New Yorker Lions Braunschweig (15,182 %).

Die Kandidaten 2017

Zur Wahl standen Franziska Hildebrand (Biathlon WSV Clausthal-Zellerfeld), Ruth Sophia Spelmeyer (Leichtathletik), Sabrina Hering-Pradler (Kanu HKC Hannover von 1921 e. V.), Svenja Schaeper (Kanupolo Kanu-Gemeinschaft List e.V), Jolyn Beer (Schießen SV Lochtum ), Justus Nieschlag (Triathlon Lehrter SV und Metz Triathlon), Arnd Peiffer (Biathlon WSV Clausthal - Zellerfeld), Kai Häfner (Handball, TSV Hannover –Burgdorf), Martin Harnik (Fußball Hannover 96), Julius Peschel (Rudern Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V. Hannover), VfL Wolfsburg Frauen (Fußball), Hannover 96 Herren (Fußball), New Yorker Lions (American Football), TK Hannover (Aerobic-Turnen) und EWE Baskets Oldenburg (Basketball). Die Wahl wurde präsentiert von LOTTO Niedersachsen und gefördert durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung.

Zur Übersicht der Gewinner 2004 - 2017

Foto Volker Minkus: Sportminister Boris Pistorius, die Wölfinnen Caroline Graham Hansen und Merle Frohms, Julius Peschel, Ruth Sophia Spelmeyer und LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe .