12.06.2019 - Bekämpfung der Manipulation von Sportwettbewerben

Am 6. Juni 2019 kam im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die Nationale Plattform zur Bekämpfung der Manipulation von Sportwettbewerben zu ihrer Gründungssitzung zusammen.

 

 

Ziel der Plattform ist es, Vertreterinnen und Vertreter aus Behörden und Sportverbänden sowie Veranstalter von Sportwettbewerben und Anbieter von Sportwetten miteinander zu vernetzen, den Informationsaustausch zu fördern, fachspezifische Expertise zu bündeln sowie Präventionsmaßnahmen zu verbreiten, um Manipulationen und Sportwettbetrug effektiver und zielgerichteter bekämpfen zu können.

"Ein fairer und ehrlicher Wettbewerb ist für die Integrität und das Ansehen des Sports unabdingbar. Manipulationen und Sportwettbetrug konterkarieren die Werte des Sports und treffen ihn an einer besonders empfindlichen Stelle", führte der für Sport zuständige Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer aus. "Ich bin der festen Überzeugung, dass wir durch die regelmäßigen Zusammenkünfte der Nationalen Plattform einen entscheide nden Schritt bei der Bekämpfung der Manipulation von Sportwettbewerben vorankommen werden, den Betrügern ihr Handwerk erschweren und damit einen wichtigen Beitrag zur Wahrung der Integrität des Sports leisten."