16.04.2019 - Emsland-Sport-Tombola

Knapp fünf Millionen Euro sind seit 1989 durch die Emsland-Sport-Tombola der Sporthilfe Emsland in den Sport geflossen. Sie feiert in diesem Jahr ihr dreißigjähriges Bestehen.

Auch in diesem Jahr können wieder 115.000 Preise bei 200.000 Losen gewonnen werden. Die Tombola läuft vom 22. April bis zum 9. Juni. Auftakt ist der 18. April im Papenburger Kino.

Knapp fünf Millionen Euro sind seit 1989 durch die Emsland-Sport-Tombola in den hiesigen Sport geflossen. In diesem Jahr feiert die Tombola ihren 30. Geburtstag. Als Geschenk gibt es ein paar Neuerungen. Die auffälligste betrifft den Abschluss in Ahmsen.

Bislang fand auf der Waldbühne Ahmsen die Schlussziehung statt, bei der unter den maximal zehn Hauptpreisgewinnern noch ein Superpreis verlost wurde. Nun wird aus der Schlussziehung eine Schlussveranstaltung. Heißt: die Hauptgewinner erhalten am 28. Juni in Ahmsen ihre Preise.
„Natürlich haben wir uns etwas Besonderes überlegt“, rührte Richard Schimmöller in dieser Woche bei der Pressekonferenz zum Auftakt der Tombola in Sögel die Werbetrommel. Man habe die Tombola verfeinert und verändert, ergänzte der Vorsitzende der Sporthilfe Emsland im Haus des Sports. Konkreter wurde Günter Klene: „Wir können sagen, dass wir in diesem Jahr so viele Preise wie noch nie haben“, sagte der Sporthilfe-Geschäftsführer. Man habe 15.000 Preise mehr als in den Jahren zuvor. Insgesamt seien es 115.000 Preise, berichtete Klene.

Hauptpreise von insgesamt 50.000 Euro

Eine Neuerung betrifft die Hauptpreise: Zwar werden weiterhin insgesamt 50.000 Euro ausgeschüttet. Aber statt 10 x 4000 Euro und dem Superpreis von 10.000 Euro gibt es in diesem Jahr „nur“ 10 x 5000 Euro zu gewinnen. Dafür entfällt der Superpreis, der traditionell auf der Waldbühne Ahmsen verlost wurde. Der Grund sind Auflagen des Finanzamtes. „Deshalb haben wir den Superpreis aufgelöst und auf die zehn Hauptpreise verteilt“, so Schimmöller. Damit ist Janne Zeller aus Lingen die letzte Superpreisgewinnerin. 

Neu sind auch einige Preisstifter. Neben den bekannten wie beispielsweise dem SV Meppen und der Freilichtbühne gibt es in diesem Jahr neue Preisstifter wie Mode- und Sporthäuser sowie Freizeiteinrichtungen. Den Loskäufern winken Sofortgewinne wie Eintrittskarten und Rabatte, Geldpreise und 30 Goldbarren, die fünf Gramm schwer sind.
Kein Losverkauf bedeutet keine Förderung
Gleich geblieben ist der Lospreis, der 2015 geändert wurde: Bis vor vier Jahren war von dem damaligen Lospreis von einem Euro 25 Cent direkt an die verkaufenden Vereine geflossen. Seitdem kostet ein Los zwei Euro. Davon geht ein Euro direkt an den Los verkaufenden Verein. Der andere Euro wird durch den Verein an die Sporthilfe zurückgeführt. Sie schüttet das Geld im Anschluss durch die Förderung wieder an Sportler aus. Klar ist allerdings: Vereine, die sich nicht am Losverkauf beteiligen, können später nicht von der Förderung profitieren.

Wie immer läuft die Tombola in dem Zeitraum zwischen Ostern und Pfingsten. Diesmal vom 22. April (Ostermontag) bis zum 9. Juni (Pfingstsonntag), also wie gehabt 49 Tage. Der offizielle Auftakt findet am Gründonnerstag (18. April) im Papenburger Kino statt.

Foto: NOZ Mehr Infos

Sporthilfe Emsland