12.03.2018 - Inklusion im Sport

Der LSB hat die Fortbildung „Inklusion im Sport – gemeinsam Wege finden“ im Blended-Learning-Format erprobt.

Welche Kompetenzen brauchen Übungsleiter und Trainer, um ein Sport- und Bewegungsangebot so zu gestalten, dass eine Teilnahme von Menschen mit und ohne Behinderung möglich ist? Dies ist eine der zentralen Fragen, mit der sich die Fortbildung „Inklusion im Sport – gemeinsam Wege finden“ auseinandersetzt. Im Februar/März führte der LSB Niedersachsen gemeinsam mit dem DOSB die Fortbildung in einem barrierefreien Blended Learning Format (edubreak ® SPORTCAMPUS) durch.  Die Fortbildung setzt sich aus zwei Online-Phasen und einem Präsenztag zusammen. Die Fortbildungen wurden im DOSB-Projekt „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager*innen für den gemeinnützigen Sport“ unter dem Gesichtspunkt der Kompetenzorientierung und mediendidaktischen Umsetzung in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen und der Ghostthinker GmbH erarbeitet.
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus den Mitteln der Ausgleichsabgabe gefördert.

Foto/Text: Alexandra Kreutel (DOSB

Kontakt

In diesem Jahr finden noch diese Praxis-Lehrgänge zum Thema „Inklusion im Sport“ statt

 

23. Juni in Brauschweig

25. August in Nordhorn

13. Oktober in Hannover