16.11.2017 - Neue Geschäftsräume

Der KSB Cuxhaven hat neue Räumlichkeiten im "BÄKO-Haus" in Geestland-Sievern bezogen.

Pressemitteilung des KSB Cuxhaven vom 15. November 2017

 

Kreissportbund Cuxhaven bezieht neue Geschäftsstelle

„Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen“ mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende des KSB Cuxhaven, Edmund Stolze, über 100 Gratulanten aus Sport, Politik und Sponsoring anlässlich der Einweihung der neuen KSB-Geschäftsstelle im „BÄKO-Haus“ in Geestland-Sievern.

„Vielleicht im ersten Augenblick ein etwas ungewöhnlicher Ort, sich bei einem Großhandel für Bäckereien und Gastronomie einzumieten, aber es ist für Beide eine tolle Win–win Geschichte“ philosophierte der KSB-Vorsitzende in seiner launigen Ansprache, „aber kleine Brötchen werden beim KSB nicht gebacken.  

Der Umzug wurde nötig, weil die bisherigen Räume für die Bearbeitung der zahlreichen, auch neuen, Aufgaben nicht mehr ausreichten.

Alle Gäste lobten die Weitsicht des KSB, Büroräume anzumieten, die auf Grund der Größe und der jetzt modernsten Ausstattung für viele Jahre geeignet sind, die wachsenden Aufgaben eines Kreissportbundes erledigen zu können.

Der KSB Vorsitzende Edmund Stolze bat bei seiner Rede insbesondere die Mitglieder des neuen Niedersächsischen Landtages (5 Abgeordnete aus dem Landkreis Cuxhaven sind im Landtag), sie mögen sich besonders stark für den Sport und die Bereitstellung von Finanzmittel einsetzen. In dem Zusammenhang erinnerte er nochmals an die gemeinsame Resolution der Sportverbände und des Landessportbundes von 2016.   

Bürgermeister Thorsten Krüger (Stadt Geestland) versprach auch weiterhin seine volle Unterstützung und mahnte aber auch an, dass Sportförderung eigentlich auch für die Kommunen eine Pflichtaufgabe sein müsse. „Es gilt, nicht nur darüber zu reden, sondern alle Kommunen müssten auch Taten folgen lassen“. Er bedankte sich ausdrücklich für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen seiner Verwaltung und dem KSB.

„Einen großen Vorteil“ so der KSB-Vorsitzende, „sei es, dass wir den Firmenschulungsraum der BÄKO (bis 70 Personen) auf der gleichen Etage für unsere Schulungsmaßnahmen nutzen können. Dadurch können alle zukünftigen Qualifix-Lehrgänge direkt beim KSB durchgeführt werden und es muss nicht mehr auf Gastronomiebetriebe ausgewichen werden“.


Auch Landrat Kai-Uwe Bielefeld versprach, die Förderung, insbesondere beim Sportstättenbau, durch den Landkreis Cuxhaven weiter sicher zu stellen. Er sehe den KSB mit seinem engagierten Vorsitzenden sehr professionell aufgestellt.