07.11.2018 - Präsidium bestätigt

Otto Schlieckmann bleibt für weitere zwei Jahre Präsident des SSB Braunschweig. Auf dem Sporttag 2018 wurde zudem eine Satzungsneufassung beschlossen.

Der Braunschweiger Stadtsporttag ist den Empfehlungen des Präsidiums gefolgt und hat das neue Führungsgremium mit wenig Veränderungen zur abgelaufenen Wahperiode gewählt.

An der Spitze bleibt Otto Schlieckmann für weitere 2 Jahre Präsident. Ebenfalls bestätigt wurden Thomas Schebesta als Vizepräsident Bildung, Hartmut Kroll als Vizepräsident Vereins- und Organisationsentwicklung sowie Sigrid Ehlers als Referentin für Frauen im Sport.

Norbert Rüscher übernimmt das verwaiste Amt des Vizepräsidenten Sportentwicklung. Sein ehemaliges Amt als Vizepräsident Finanzen bekleidet jetzt Oliver Nieden, der daneben auch weiterhin als Inklusionsbeauftragter des SSB wirken wird. Der kommissarisch als Referent für Öffentlichkeitsarbeit berufene Frank Lewerenz ist durch Wahl des Stadtsporttages in diesem Amt bestätigt worden.

Der Vorsitzende der Sportjugend, André Ehlers, sowie sein Stellvertreter Matthias Reinicke waren bereits durch die Wahl der Vollversammlung der Sportjugend am 11.09.2018 im Präsidium verankert.

Nach einstimmigem Votum zu einer Satzungsneufassung wurde nach deren Inkrafttreten das Präsidium ermächtigt, eine hauptamtliche Geschäftsführung zu bestellen, die als Mitglied des Präsidiums an der Entscheidungsbildung und rechtlichen Vertretung des Stadtsportbundes beteiligt sein wird. Den Vorstand nach BGB bilden dann der Präsident, die Vizepräsidenten, der Vorsitzende der Sportjugend und der oder die Geschäftsführer oder Geschäftsführerin, wobei jeweils zwei dieser Personen gemeinsam rechtlich vertreten.

Die hauptamtliche Beteiligung in den Gremien hat, über die Bestätigung der Jugendordnung durch den Stadtsporttag, auch die Sportjugend manifestiert, deren Jugendreferent oder Jugendreferentin Mitglied des Vorstandes der Sportjugend ist.

Lebenslangen Sitz mit Stimme im Stadtsporttag vergab der Stadtsporttag durch Ernennung zum Ehrenmitglied des SSB an Klaus Wendroth, der neben seinem Wirken in der Sportpolitik der Stadt und als Vorsitzender seines Sportvereins seit vor der Jahrtausendwende bis Ende 2016 Mitglied des Präsidiums des Stadtsportbundes war.

Bild: "Frank Rieseberg/Braunschweiger Zeitung" , es fehlt Sigrid Ehlers