LSB-Ehrengabe

Der LSB kann Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sich in besonderer Weise herausragende Verdienste um die Förderung und Entwicklung des Sports in Niedersachsen erworben haben, mit einer besonderen Ehrengabe auszeichnen

Preisträger 2015: Uwe Schünemann

Erster Preisträger der LSB-Ehrengabe ist auf Beschluss des LSB-Präsidiums der ehemalige Niedersächsische Innen- und Sportminister Uwe Schünemann. Die Verleihung fand auf dem 40. Landessporttag des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen am 21. November 2015 statt Die Laudatio für Schünemann, der von 2003 – 2013 Innen- und Sportminister gewesen ist, hielt der Leiter des Katholischen Büros Niedersachsen, Professor Dr. Felix Bernard. Herausragend war der Beitrag des Preisträgers für das Präsidium beim Zustandekommen des Niedersächsischen Sportfördergesetzes, das der Niedersächsische Landtag im Dezember 2012 verabschiedet hat, beim Neubau des LOTTO Sportinternates, bei der Förderung von Kader-Athletinnen und Kader-Athleten durch die Polizeiakademie Nienburg und bei der Gründung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung. Foto mit LSB-Präsident Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach und LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe

Preisträger 2017: Günter Distelrath

Günter Distelrath, Verbandsgeschäftsführer des Sparkassenverbandes Niedersachsen, ist als zweiter Preisträger mit der Ehrengabe des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen ausgezeichnet worden. Die Laudation für den 68-Jährigen hielt LSB-Präsident Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach, der mit Distelrath seit vielen Jahren verbunden ist – u.a. über die gemeinsame Tätigkeit im Aufsichtsrat von Toto-Lotto Niedersachsen. Die Auszeichnung erfolgte für das hohe ehrenamtliche Engagement und den besonderen persönlichen Einsatz bei der finanziellen Förderung des Sports.

Seit 1982 ist Distelrath ehrenamtlich engagiert: Zunächst als stellvertretender Vorsitzender des TSV Barsinghausen und ab 1986 als Vorsitzender des MTV Salzgitter, dessen Ehrenmitglied er heute ist. Er setzte sich u.a. dafür ein, dass der TSV Barsinghausen in seinem Waldstadion eine Tribüne erhält und dass es in Salzgitter keine Hallenbenutzungsgebühren gibt. Seit 2008 ist er beim Niedersächsischen Fußballverband aktiv – zunächst als Vorsitzender der Zulassungskommission für die Oberliga Niedersachsen, seit 2011 dann als Vizepräsident Finanzen und seit 2013 auch als Mitglied der Kommission für Steuern und Abgaben des Deutschen Fußball-Bundes.

In seiner Funktion als Verbandsgeschäftsführer des Sparkassenverbandes Niedersachsen ist er seit 2001 ein wichtiger Ansprechpartner des LSB, wenn es um die Förderung wichtiger sozialer Aufgaben des Sports in Niedersachsen ging: Er hat sich in dieser Zeit u.a. für Entstehung und Betrieb des LOTTO Sportinternates eingesetzt und die direkte Förderung niedersächsischer Nachwuchsathleten. Die Sportjugend Niedersachsen erhält zudem für die Durchführung der Wahlen zur Nachwuchssportlerin und zum Nachwuchssportler des Jahres eine Förderung der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Gewinner werden seit 2009 bei der winner-party im GOP-Varieté Hannover ausgezeichnet.

Der Sparkassenverband Niedersachsen fördert u. a. Freiwilligendienst-Stellen im Sport und unterstützt das Deutsche Sportabzeichen.

Foto: LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe, Günter Distelrath, LSB-Präsident Prof, Dr. Wolf-Rüdiger Umbach

Skulptur

Die Skulptur aus polierter Bronze hat Prof. Siegfried Neuenhausen gestaltet. Der Bildhauer hat sich für eine kegelförmige Skulptur entschieden, die unverkennbare Bezüge zum Sport hat. Sie symbolisiert darüber hinaus eine Dynamik, die für das „Vorwärtskommen“ und „erfolgreich sein im Sport“ steht.