CSR - Corporate Social Responsibility

Nachhaltige Zusammenarbeit von Sport und Wirtschaft - Was hat es damit auf sich?

Es müssen neue Wege gefunden und Chancen genutzt werden, um sich als Sportorganisation für die Zukunft erfolgreich aufzustellen.

Ein möglicher lohnender Weg ist die langfristige Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen. Dabei geht es nicht um traditionelles Sponsoring, sondern um die Zusammenarbeit ohne Geldfluss, wie z.B. Austausch von Wissen, Kooperation im betrieblichen Gesundheitsmanagement oder auch Umweltmanagement, Austausch von Dienstleistungen und kooperative Förderung der Jugend. Solche Partnerschaften bieten dem Sport u.a. die Chance, Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement zu verbessern sowie Zugang zur Unternehmensinfrastruktur und möglichen neuen Mitgliedern zu erhalten. Gemeinsam können gesellschaftliche Herausforderungen angegangen und langfristiger Nutzen für alle Beteiligten erreicht werden.

Der Sport hat eine besondere Kraft.

Das wirkt auch auf Unternehmen. Erste langfristige Partnerschaften, die nicht nur auf Sponsoring basieren, sondern auf Themen der Nachhaltigkeit, sind bereits zwischen Sport und Wirtschaft entstanden. In der nachhaltigen Zusammenarbeit steht nicht Geldfluss und Werbefläche im Vordergrund.

Nachhaltige Zusammenarbeit umfasst Aktivitäten, die einen Bezug zur jeweiligen Kerntätigkeit der Organisation haben und langfristigen Nutzen bringen sowohl für die involvierten Partner, als auch für die Gesellschaft. Förderung der Jugend, der Gesundheit und des bürgerschaftlichen Engagements sind Beispiele, die für jeden Sportverein von Interesse sind.

Es geht um Zusammenarbeit und Handeln im Sinne nachfolgender Generationen in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Soziales, Umwelt, Wirtschaft. Dies wird auch als Teil von Corporate Social Responsibility (CSR – Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen) verstanden.

Der organisierte Sport sollte sich auf den Weg machen, sich als attraktiven Partner für Unternehmen zu positionieren. Bislang spielt er in diesem Bezug nämlich nur eine kleine Rolle. Die Abteilung Organisationsentwicklung unterstützt Vereine auf diesem Weg durch einen Leitfaden, Veranstaltungen und Beratungsangebote.