Kickoff des Projektes „Geschäftsstellenlösungen 2018“

Während der Kickoff-Veranstaltung erhielten die interessierten Verbände Informationen zu den konkreten Zielen, Rahmenbedingungen benötigten Ressourcen und den nächsten Schritten in dem Projekt.

Ansätze für Geschäftsstellenlösungen wurden neben anderen Entwicklungsthemen bereits im vorherigen Modellprojekt „WIR gestalten ZUKUNFT“ erarbeitet. Diese Ansätze sollen in dem aktuellen Projekt „Geschäftsstellenlösungen 2018“ konkretisiert und Bedürfnisgerecht umgesetzt werden.

Die teilnehmenden Landesfachverbände sind zum Großteil ehrenamtlich geführt. Die engagierten Vorstandsmitglieder haben neben den administrativen Aufgaben kaum Zeit sich um die strategische Weiterentwicklung ihres Sports zu kümmern. Viele Verbände haben sehr ähnliche administrative Aufgaben zu bewältigen. Diese Aufgaben zu bündeln und so Entlastungen zu schaffen ist ein Ziel des Projektes.  Die Möglichkeiten reichen hier von Kooperationen mehrerer Verbände in einer gemeinsamen Geschäftsstelle über die Gründung einer Service-GmbH oder Genossenschaft zu ganz individuellen Lösungen.

Im Zuge der Kickoff Veranstaltung wurde unter anderem thematisiert, wie das Leben als Verbandsvertreterin oder Verbandsvertreter dank erfolgreich umgesetzter Geschäftsstellenlösung 2019 aussehen könnte:

Wir haben wieder Zeit für Strategie, Entwicklung und neue Projekte.“

„Wir haben keine schlaflosen Nächte mehr und die Arbeit macht wieder Spaß.“

„Die Aufgaben von Verbänden, wie Buchhaltung, Vereinsservice und Bearbeitung von Anträgen werden gebündelt bearbeitet. “

„Wir haben wieder mehr Zeit für Strategie und Entwicklung.“

„Man kann sich wieder besser Aufgaben widmen wie Mitgliedergewinnung, Repräsentation und Lehrwesen.“

Das 1 ½ Jahre laufende Projekt soll dazu beitragen, dass diese Visionen Wirklichkeit werden. Langfristig soll es die Zukunftsfähigkeit der kleinen und mittleren Landesfachverbände fördern und so die Vielfalt des Sports in Niedersachsen bewahren.


 

Kontakt

Kristin Levin
Referentin Organisationsberatung und Entwicklungsprozesse
Tel.: 0511 1268 219