Sportstättenbau

Der LandesSportBund Niedersachsen will für zukunftsfähigen Sportstättenbau sensibilisieren, neue Räume erschließen und die bedarfsgerechte Entwicklung der Sportinfrastruktur sichern.

Sportstättenbau

Der LandesSportBund Niedersachsen setzt sich für eine bedarfsgerechte Sportstättenentwicklung ein. Nur durch die Herstellung und Sicherung einer entsprechenden, modernen und wirtschaftlichen Sportinfrastruktur können die Vereine und Verbände sich entwickeln und ihre Sportangebote bereithalten.

Dieses Ziel soll insbesondere durch den Abbau des über Jahre entstandenen Sanierungsstaus bei den Sportstätten erreicht werden.

Weitere wichtige Themen sind die Erschließung neuer Räume, die Sensibilisierung für nachhaltigen Sportstättenbau oder die Umnutzung nichtsportlicher Flächen und Räume für den Sport.

Hier finden Sie baufachliche Informationen zum Einbau von LED-Technik in Sportanlagen, Projektsteuerung und Generalübernehmer, barrierefreis Bauen, zur Herstellung von Kunstrasenplätzen sowie zur Trinkwasserschutzverordnung weiter.

Der LandesSportBund Niedersachsen führt regelmäßig Informations-veranstaltungen zu verschiedenen Sportstättenbauthemen durch. Hier finden Sie Programme, Anmeldeformulare und Skripte zu den Veranstaltungen weiter

Interessante Sportstätten-bauprojekte wie z.B. den Bau einer Finnenbahn, einer Kaltlufthalle, den Umbau einer Panzerinstand-setzungshalle zu einer Funsporthalle oder die Umnutzung eines Supermarktes zu einer Boxtrainingshalle und vieles mehr weiter

Der LandesSportBund Niedersachsen fördert Sanierungen, Modernisierungen, Erweiterungen, Um-  oder Neubauten nach ökologischen und sozialen Kriterien. Hier finden sie Informationen zum Antrags- und Bewilligungsverfahren weiter

Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus können über das Bundesprogramm erstmalig Zuschüsse für Klimaschutzinvestitionen beantragen.

Kontakt

Dirk Weidelhofer
Referent
Telefon: 0511 1268-182