Kontakt

Grimm, Bernd
Teamleiter
Telefon: 0511 1268-163

Müller, Margrit
Sachbearbeiterin
Telefon: 0511 1268-245

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Qualitätssiegel und die neue Serviceplattform

- SPORT PRO GESUNDHEIT -

 

Was ist neu?

Aus 2 wird 1. Zukünftig ist für die Beantragung der Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT und Deutscher Standard Prävention nur ein Antrag nötig. Gleichzeitig sind die zertifizierten Bewegungsangebote über das Siegel Deutscher Standard Prävention auf die Möglichkeit der Bezuschussung durch die Krankenkassen geprüft.

 

Am 31.08.2017 ist der Stichtag, an dem ALLE nach dem alten Verfahren zertifizierten Gesundheitssportangebote ablaufen, auch wenn der eigentliche Gültigkeitszeitraum bis nach diesem Datum angegeben ist!

 

1. Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und die Zentrale Prüfstelle Prävention

SPORT PRO GESUNDHEIT ist ein durch den DOSB und die Bundesärztekammer im Jahr 2000 gemeinsam entwickeltes Qualitätssiegel für Präventionsangebote in Sportvereinen.

Die ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) vergibt im Rahmen der Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen seit dem Jahr 2014 das Siegel Deutscher Standard Prävention.

Das Antragsverfahren und die Zertifizierung erfolgen über die neu entwickelte Serviceplattform des DOSB

www.service-sportprogesundheit.de

Die Zertifizierung  wird von den Landessportbünden, ausgewählten Spitzenverbänden, sowie der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) vollzogen. Hierdurch wird bei der Vergabe der Prüfsiegel bundesweit ein einheitlicher Qualitätsstandard gewährleistet

Die Gültigkeit des Siegels beträgt 3 Jahre (Verlängerung nach Überprüfung der Voraussetzungen).

Zertifiziert werden Masterprogramme (s. unten) und standardisierte Programme. Individuelle Programme können nicht länger konzipiert werden. Es ist aber möglich die Masterprogramme zu individualisieren.

 

2. Die neue Serviceplattform….

….ist eine grundlegende Vereinfachung der Siegelbeantragung.

….ermöglicht durch die direkte Schnittstelle zur ZPP mit nur einem Antrag auch              

    das Siegel Deutscher Standard Prävention zu beantragen.

….dient der Erstellung und Verwaltung von Sportangeboten durch Vereine und  

    Übungsleitende (Kurstermine, Suchfunktion der Krankenkassen nutzen, usw.).

….bietet umfangreiches Informationsmaterial für Übungsleitende.

....ersetzt individuelle Programme durch standardisierte Programme und unterstützt       

    die individuelle Gestaltung von Masterprogrammen..

 

Was sind Masterprogramme?

Masterprogramme sind vorgefertigte Programme für 8/10/12 Einheiten á 60 - 90 Minuten inklusive Informationsunterlagen und Übungsbeschreibungen für die Teilnehmenden. Die vorstrukturierten Pläne können jedoch in ihrem Ablauf in Teilbereichen (Baukastenprinzip) von den Übungsleitenden individualisiert werden.

Hinweis: Für die Erstellung und Umsetzung der Masterprogramme ist eine vorherige Einweisung der Übungsleitenden in die jeweiligen Masterprogramme erforderlich.

Voraussetzung für eine Zertifizierung

1.    Das Angebot berücksichtigt die 6 Kernziele des Gesundheitssports:

Kernziel 1: Stärkung physischer (körperlicher) Gesundheitsressourcen

Kernziel 2: Stärkung psychosozialer (geistiger) Gesundheitsressourcen

Kernziel 3: Verminderung von Risikofaktoren

Kernziel 4: Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden

Kernziel 5: Aufbau und Bindung an gesundheitssportliche Aktivitäten

Kernziel 6: Verbesserung der Bewegungsverhältnisse

2.    Das Angebot erfüllt die 6 Qualitätskriterien zur Vergabe des Qualitätssiegels:

Zielgruppengerechtes Angebot

Inhalte und Zielgruppen sind genau definiert und auf einander abgestimmt.

Qualifizierte Leitung

Leiterin und oder Leiter verfügen über die Übungsleiterausbildung „Sport in der Prävention“ auf  der 2. Lizenzstufe; es werden regelmäßig Fortbildungen besucht.

Einheitliche Organisationsstrukturen

Sicherstellung eines regelmäßigen Gesundheitstrainings mit effektiver Betreuung.

Präventiver Gesundheits-Check

Eine individuelle Überprüfung des Gesundheitsstatus der Teilnehmenden wird empfohlen.

Begleitendes Qualitätsmanagement

Das Siegel wird alle zwei Jahre für den entsprechenden Kurs neu beantragt, der damit erneut auf seine Qualität hin überprüft wird. Verschiedene Maßnahmen sichern im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses das hohe Niveau der Angebote sowie die persönliche Kompetenz der ÜL. Hierzu gehören spezielle Qualitätszirkel, Befragungen der Teilnehmenden, Begleitunter-suchungen, Informationen und Rückmeldungen vor, während und nach dem Angebot. Die Betreuung der ÜL und der Vereine erfolgt über den LSB und die Verbände mit Unterstützung des DOSB.

Der Verein als Gesundheitspartner

Der Verein begreift sich als Teil eines Netzwerkes „Gesundheitsförderung“ und kooperiert aus diesem Grunde mit anderen Partnern und Anbietern vor Ort wie Ärzten, Krankenkassen, Schulen, Kindertagesstätten, Seniorenorganisationen usw.. So sind Synergie-Effekte zu erzielen, von denen die beteiligten Organisationen, vor allem aber die Bevölkerung profitiert.

3.    Übungsleiterinnen und Übungsleiter mit der Lizenz „Sport in der Prävention“ auf der zweiten Lizenzstufe oder Fachkräfte mit einer staatlich anerkannten Ausbildung im Bereich Bewegung (z.B. Sportlehrerinnen, Sportlehrer, Physiotherapeutinnen, Physiotherapeuten mit entsprechenden Zusatzqualifikationen) leiten die Kurse.

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT wird für eine Gültigkeitsdauer von zwei Jahren verliehen.