Mittendrin in unserer Gesellschaft

Der LSB ist auf der Grundlage seines Leitbildes „Mittendrin in unserer Gesellschaft“ und seiner Satzung tätig. Er übernimmt gesellschaftliche Aufgaben – etwa in den Bereichen Prävention, Bildung, Inklusion oder Integration.

Der LSB macht sich stark für eine sport- und bewegungsorientierte Gesellschaft, in der eine aktive und lebendige Sportvereinslandschaft einen wesentlichen Beitrag leistet.

Der LSB sieht seine wichtigste Aufgabe darin, durch Sport einen wesentlichen Beitrag zum Wohlergehen der Menschen in unserem Lande zu leisten. Deshalb schafft er mit seinen Gliederungen, den Landesfachverbänden und Vereinen Rahmenbedingungen für hilfreiche und förderliche Angebote, damit Menschen jeder sozialen Herkunft und mit unterschiedlichen Voraussetzungen Sport treiben können.

Der LSB ist Interessenvertreter für Sport und Bewegung sowie seine Sportvereine in Niedersachsen.

Lobbyarbeit

"Um die politischen, rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für den Sport zu verbessern ist Lobbyarbeit unverzichtbar. Der LSB hat die satzungsrechtliche Verpflichtung, die Interessen des Sports gegenüber Parlamenten, staatlichen und kommunalen Stellen zu vertreten. Der LSB äußert sich deshalb gegenüber zahlreichen Ministerien zu aktuellen Gesetzen und geplanten Veränderungen, liefert und formuliert fachliche Begründungen sowie Notwendigkeiten und Erwartungen. Auf Landesebene wird  die positive Arbeit der Sportvereine und -verbände gesehen und wertgeschätzt. Auf kommunaler Ebene gibt es jedoch noch Nachholbedarf. Sportförderung ist und bleibt für uns eine kommunale Pflichtaufgabe, auch wenn wir diesen rechtlichen Status im Kommunalverfassungsgesetz noch nicht erreicht haben. Lobbyarbeit ist und bleibt auf allen Ebenen des Sports eine Daueraufgabe, der sich die Verantwortlichen des Sports stellen müssen."

Quelle: LSB-Magazin 9/2016 LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe 

Landessporttag

Der Landessporttag berät und beschließt u.a. über grundsätzliche Fragen des Sports. Er kann dazu auch Resolutionen verabschieden. Der 41. Landessporttag am 19. November 2016 hat in seiner Resolution u.a. die Erhöhung der Sportförderung von derzeit rund 34 Mio. € auf 41 Mio. € gefordert, weil die derzeitige Höhe der Sportförderung durch das Land Niedersachsen nicht mehr auskömmlich ist.