Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

29.07.2020 - Evgeny Trebuschenko wird neuer Landestrainer Biathlon

Evgeny Trebuschenko wird zum 1. September neuer Landestrainer Biathlon beim Niedersächsischen Skiverband (NSV). Er wird das Biathlon-Trainerteam des NSV um den leitenden Landestrainer Rico Uhlig und Milena Eimann verstärken. Er  folgt damit auf den langjährigen und erfolgreichen NSV-Trainer Toni Schmidt, der den Verband auf eigenen Wunsch zum 30. Juni verlassen hatte.

Evgeny Trebuschenko ist unter anderem für die Betreuung der Landeskaderathleten verantwortlich und unterstützt die Talentsuche und -förderung für den nordischen Nachwuchsleistungssport.
Der 45-Jährige stammt aus Russland und war A-Kader-Mitglied der russischen Biathlon-Nationalmannschaft. Nach seiner aktiven Laufbahn hat er in seinem Heimatland ein Studium der Sportwissenschaften abgeschlossen und sich als Trainer für Skisport spezialisiert, um zunächst in Russland Biathlon-Nachwuchs-leistungssportler zu trainieren. Seit 2004 lebt und arbeitet Evgeny Trebuschenko in Deutschland. Vorerst wohnte der begeisterte Skiläufer in Hannover, trat mit seiner gesamten Familie dem Skiclub Buntenbock bei und nahm regelmäßig an Skilanglaufrennen im Harz teil.

Derzeit arbeitet Trebuschenko am Stützpunkt Altenberg in Sachsen und ist dort für die Jugend im Biathlon verantwortlich. Nun kehrt er wieder in den Harz zurück.
Die Nachbesetzung der Trainerstelle war durch die Unterstützung des Landessportbundes Niedersachsen und des Deutschen Skiverbandes möglich. „Dafür danken wir herzlich“, sagt NSV-Vizepräsident Leistungssport Markus Harke. „Wie in vielen anderen Sportarten ist auch im Biathlon der Trainermarkt so gut wie leergefegt. Daher waren viele Verhandlungen und Abstimmungen nötig, um die freie Stelle adäquat nachbesetzen zu können“, so Harke weiter. Die Förderkriterien des Landessportbundes setzen eine hohe Qualifikation neuer Trainer voraus. Evgeny Trebuschenko war der einzige Bewerber, der diese hohen Anforderungen vollständig erfüllen kann.