Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

29.06.2020 - TuS Hinte: selbstgenähte Mund-Nasen-Schutzmasken

Ein Dankeschön an die Mitglieder

TuS Hinte verteilt selbstgenähte Mund-Nasen-Schutzmasken an seine Mitglieder

„Wir sind unheimlich glücklich über den tollen Zusammenhalt in unserem Verein. Es gab keine „coronabedingte“ Vereinsaustritte. Das zeigt eine große Solidarität für die wir uns herzlich bedanken möchten.“, so der TuS-Vorstand in einem Anschreiben an seine Mitglieder.

Der Vorstand möchte sich dafür bei den Mitgliedern bedanken, aber wie? Die Vereinsvorsitzende Anne Thonicke hatte Ende April eine Anfrage bei Nicole Süßmann (Vereinsmitglied und Betreuerstab der 2. Herren) gestellt, ob sie sich vorstellen könnte Mund-Nasen-Schutzmasken in Vereinsfarben zu nähen. Nicole Süßmann hatte bereits im Vorfeld Schutzmasken u.a. für die Familie, Freunde und eine Physiotherapiepraxis genäht, davon wusste Thonicke. Süßmann war von der Idee angetan. Auch bei den Vorstandskollegen erfuhr Thonicke Zuspruch.  Vorort Baumwollstoff in Vereinsfarben zu bekommen war allerdings sehr schwer, da es aufgrund der hohen Nachfrage zu dieser Zeit in den Geschäften nur noch Stoff mit Weihnachtsmotiven gab. Für die Mund-Nasen-Schutzmasken musste nun also ausreichend Baumwollstoff, Gummiband und Draht besorgt werden und es mussten freiwillige Helfer/innen gefunden werden, die mit der Nähmaschine umgehen können. Vereinsintern wurde in den verschiedenen Abteilungen nachgefragt und in kurzer Zeit haben sich 8 Frauen gefunden, die mithelfen wollten. Ende Mai war das Material endlich geliefert worden und Nicole Süßmann hat ein Muster genäht. Anita Harms, Silke Genz, Lisa Frühsorger, Nicole Süßmann, Maike Jurisch, Renate Kohle, Sandra Friede und Ines Kötter-Bohlmann haben viele Stunden an der Nähmaschine verbracht haben und für alle Mitglieder über 6 Jahre Mund-Nasen-Schutzmasken genäht. Renate Kohle, Anita Harms und Silke Genz haben jeweils über 150 Stück gemacht. Über eine Whatsapp-Gruppe haben sich die Frauen regelmäßig ausgetauscht. Der Vereinsvorstand freut sich über jede Maske, die ehrenamtlich genäht wurde, ist über so viel Mitarbeit sehr dankbar und wird sich zu gegebener Zeit bei einem gemeinsamen Treffen persönlich bedanken.

Nun werden die Mund-Nasen-Schutzmasken an die Mitglieder nach und nach verteilt. Für die Verteilung haben sich ebenfalls viele Mitglieder angeboten, damit der Verein das Porto spart. Anne Thonicke hat die Kosten für das Material übernommen. „Das war mir sehr wichtig.“, sagt die Vorsitzende, die auf die Vereinsmitglieder sehr stolz ist.

Auf den Fotos:

Die TuS Hinte Mund-Nasen-Schutzmaske in Vereinsfarben

Nicole Süßmann erstellt das Muster an der Nähmaschine