Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

03.06.2020 - Weltfahrradtag: LSB-Projekt "Radfahren vereint" vermittelt Freiheit durch Radfahren

„Fahrradfahren bedeutet für mich, frei zu sein – einfach selbstständiger zu sein“, so die Aussage von Parvana Nashouhi, Teilnehmerin eines integrativen Fahrradkurses beim Ochtmisser SV. Selbstständiger und freier, sei es bei den alltäglichen Besorgungen, die man nun mit dem Rad erledigen kann, bei der Begleitung der eigenen Kinder mit dem Rad zu Terminen oder für einen Ausflug mit der Familie und Freunden in die Natur.

Radfahren verbindet Menschen

Für das Projekt „Radfahren vereint“ des LandesSportBund (LSB) Niedersachsen steht vor allem der gesellschaftliche Aspekt und hier die integrative Kraft besonders im Fokus. Das wissen auch die Übungsleitenden, die landesweit in diesem Projekt aktiv sind, z.B. Gerd Tostmann vom Kreissportbund Peine: „Durch Radtouren kommt man ganz automatisch und zwanglos mit anderen Menschen ins Gespräch. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Kultur die Menschen angehören. Wenn da beispielsweise eine Panne ist, dann hilft man sich gegenseitig und auch da muss man sich austauschen. Oder bei einer Verschnaufpause beim Essen: man sitzt zusammen und unterhält sich und verabredet sich im besten Fall schon einmal für den nächsten Ausflug.“

„Uns ist aufgefallen, dass zugewanderte Menschen häufig wenig Bezug zur Bewegung haben und keine Verkehrsregeln kennen, weil das Radfahren in ihren Herkunftsländern nicht alltäglich und selbstverständlich ist“, so Inge Voltmann-Hummes und Uwe Plikat, Übungsleitende von Parvana und anderen Frauen, die beim Ochtmisser SV das Radfahren erlernen. Insofern tragen die Fahrradkurse nicht nur zur Selbständigkeit der Teilnehmer bei, sondern sind gleichzeitig ein guter Türöffner in die hiesige Gesellschaft und deren Gesetzmäßigkeiten.
Dass das Fahrradfahren sowohl gesellschaftliche, gesundheitliche als auch ökonomische und ökologische Vorteile mit sich bringt, ist vielen Menschen grundsätzlich bewusst. Diese Vorteile werden darüber hinaus jährlich zum Weltfahrradtag und Europäischen Tag des Fahrradfahrens am 03.06. ins Zentrum gerückt. Doch das Radfahren hat für Teilnehmende des Projekts „Radfahren vereint“, wie z.B. Parvana, eine ganz besondere und persönliche Bedeutung – ganz unabhängig von diesem Tag.  

Das Projekt "Radfahren vereint"

Das Projekt „Radfahren vereint“ ist Teil des Bundesprogramms „Integration durch Sport“, das vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert wird. Im Rahmen dieses Projekts fördert der LSB Niedersachsen integrative Fahrradkurse und Radtouren, bietet Trainerschulungen für Übungsleitende an, die selbst Fahrradkurse durchführen möchten und richtet Großveranstaltungen aus.

Mehr Informationen zum Projekt "Radfahren vereint"