10.09.2019 - LSB-Strategie 2030

Das Präsidium hat am 4. September mit der ersten Sitzung als Steuerungsgruppe das Projekt "LSB-Strategie 2030" gestartet.

Dieser Prozess zielt darauf ab, den LSB für aktuelle und kommende Herausforderungen zukunftsfähig aufzustellen und auszurichten.

Im Mittelpunkt des Startworkshops standen Verständigungen über die Aufgaben und Rollen der Steuerungs- und der Projektgruppe, die Konkretisierung des Projektzeitplans und die personelle Besetzung der Projektgruppe.

Die Sitzung war von einer starken Aufbruchsstimmung und dem Willen geprägt, die weitere Entwicklung der niedersächsischen Sportorganisation aktiv zu befördern. Die Beteiligten waren sich einig, dass der aktuelle Strategieprozess u.a. auf der Grundlage des Leitbildes des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen wie auch der Erfahrungen und Ergebnisse des Entwicklungs- und Veränderungsprozesses 2005 - 2008 erfolgen soll.

Der Strategieprozess soll in der ersten Phase der Situationsanalyse und Strategieentwicklung bis zum Landessporttag 2021 dauern und wird von Beratern der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes begleitet. Die Projektleitung liegt beim Leiter der Abteilung Vorstandsbüro des LSB, Marcel Lamers.

Das Präsidium hatte im Rahmen vorangegangener Sitzungen in diesem Jahr beschlossen, in seiner Gesamtheit als Steuerungsgruppe zu fungieren und eine Projektgruppe beauftragt, den Entwicklungsprozess ‚LSB-Strategie 2030‘ zu planen, zu organisieren und durchzuführen. In einem partizipativen Prozess mit den Mitgliedsorganisationen und Sportbünden sollen zum Landessporttag 2021 strategische Ziele für den LSB für das Jahr 2030 vorgelegt werden. In diesem Prozess gilt es, zunächst eine detaillierte Situationsanalyse vorzunehmen sowie die aktuellen Zielsetzungen und das Leitbild zu überprüfen und zu aktualisieren. In einer sich ab Dezember 2021 anschließenden zweiten Projektphase wird es dann darum gehen, die strategischen Ziele in ein konkretes Arbeitsprogramm zu überführen. Strukturelle Themen und Fragestellungen des LSB spielen zunächst eine nachgelagerte Rolle und leiten sich ggf. aus dem Strategieprozess ab.

Foto LSB v.l.: Hans-Heinrich Hahne, Marcel Lamers (LSB-Projektleiter), Michel Koop, Norbert Engelhardt, Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach, Linda Kübel (Führungs-Akademie des DOSB), Reinhard Rawe, Maria Bergmann, Florian Scheibe (Führungs-Akademie des DOSB) und André Kwiatkowski.