Kommunikationsregeln für Social Media

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen e.V., die Sportjugend Niedersachsen e.V., die Akademie des Sports und der Olympiastützpunkt Niedersachsen sind auch auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter, Instagram und YouTube mit eigenen Accounts vertreten. Wir wünschen den direkten Kontakt und Austausch mit interessierten Menschen aus der Sportorganisation und weiteren Sportinteressierten. Im Rahmen unserer Netiquette möchten wir Sie auf folgende Regeln hinweisen:

Netiquette - Kommunikationsregeln

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen e.V., die Sportjugend Niedersachsen e.V., die Akademie des Sports und der Olympiastützpunkt Niedersachsen sind auch auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter, Instagram und YouTube mit eigenen Accounts vertreten. Wir wünschen den direkten Kontakt und Austausch mit interessierten Menschen aus der Sportorganisation und weiteren Sportinteressierten. Im Rahmen unserer Netiquette möchten wir Sie auf folgende Regeln hinweisen:

Kommentare und Beiträge zu den veröffentlichten Inhalten sind ausdrücklich erwünscht. Denken Sie jedoch immer daran, dass Sie mit anderen Menschen kommunizieren. Wir erwarten einen verantwortungsbewussten, respektvollen Umgang miteinander und bitten ausdrücklich, auf Beleidigungen, Verleumdungen, üble Nachrede und persönliche Provokationen zu verzichten. Mögliche Kritik sollte konstruktiv und sachlich formuliert sein.

Wir dulden keine Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Geschlecht, Religion, Behinderung, Weltanschauung, Alter oder sexueller Identität. Beiträge mit rassistischen, sexistischen, gewaltverherrlichenden, fremdenfeindlichen, menschenverachtenden oder anderweitig diskriminierenden sowie verfassungswidrigen Aussagen sowie Beleidigungen und Hassreden werden gelöscht.

Der LSB ist Dachorganisation des organisierten Sports und in dieser Funktion Lobbyist, Dienstleister und Förderer von Sport und Bewegung für ALLE in Niedersachsen. Seine Grundlagen sind in der Satzung, dem Leitbild sowie weiterer Positionspapiere festgelegt.  Themenfremde Beiträge sowie Werbung, Spam, Falschmeldungen, anstößige und/oder jugendgefährdende Posts werden ebenfalls nicht akzeptiert. Bitte geben Sie zu Ihrem eigenen Schutz keine sensiblen, personenbezogenen Daten ein und beachten Sie die Persönlichkeitsrechte und Urheberrechte Dritter.

Wir übernehmen keine Verantwortung für die Beiträge der Kommentatorinnen und Kommentatoren. Wir behalten uns vor, Äußerungen und Beiträge, die gegen unsere Netiquette verstoßen, ohne Ankündigung zu löschen und ggf. zu melden. Nutzerinnen und Nutzer, die wiederholt gegen diese Bedingungen verstoßen, werden – ebenfalls ohne vorherige Ankündigung – von der weiteren Nutzung unserer Seiten ausgeschlossen. Die Verfasserin oder der Verfasser von Beiträgen geben dem LandesSportBund Niedersachsen e.V. im Übrigen das Recht, diese dauerhaft in den Social-Media-Kanälen vorzuhalten.

Regelungen zu Kommentaren

1. Bitte verfassen Sie Ihre Kommentare kurz und sachlich.

2. Bitte beziehen Sie sich auf das Thema des Beitrags.

3. Der LSB behält sich vor, Kommentare und Links ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, einzelne Kommentatoren ohne vorherige Information auszuschließen und die Kommentarfunktion einzelner Beiträge zu schließen.

Nicht erlaubt sind

• Beleidigungen, Entwürdigungen und Diskriminierungen von Personen, insbesondere aufgrund Ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, körperlichen Verfassung, Einkommensverhältnisse, sexuellen Identität, Alters oder Geschlechts

• Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)

• Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen

• Politischer und religiöser Extremismus, Rassismus und Hasspropaganda

• Unwahre Tatsachenbehauptungen

• Pornografie und Obszönitäten

• Wahl- und Parteienwerbung sowie Spendenaufrufe aller Art

• Aufrufe zu Kampagnen, Kundgebungen und Petitionen jeglicher politischer Richtung

• Einstellen von Beiträgen und Kommentaren aus anderen Foren und Blogs

• Kommentare, die sich nicht mit dem Thema des jeweiligen Posts beschäftigen

• Links zu externen Webseiten ohne Bezug zum ursprünglichen Post

• Die Veröffentlichung von privaten Anschriften, E-Mail-Adressen und Telefonnummern

• Die Veröffentlichung privater Korrespondenz (Briefe, E-Mails und dergleichen)

• Der Missbrauch der Kommentarfunktion für werbliche Zwecke und Spamming

• Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen

Darüber hinaus gelten die Nutzungsbedingungen des jeweiligen sozialen Netzwerks.

Mit der Interaktion auf unseren Social-Media-Kanälen erkennen Sie die hier aufgeführten Kommentierungsrichtlinien an. Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns über einen sachlichen Austausch.

Hannover, 10. August 2022

Kontakt

Katharina Kümpel

Pressesprecherin, Teamleitung