Inklusion im und durch Sport

Seit 2013 engagiert sich der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen im Themenfeld Inklusion, um die aktive, gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung an sportlichen Aktivitäten auf allen Ebenen im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention zu verbessern.

Richtlinie zur Förderung der Inklusion im und durch Sport

Die Richtlinie zur Förderung der Inklusion im und durch Sport ist Bestandteil des Maßnahmeplanes im Rahmen des von LandesSportbund Niedersachsen e. V. und Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V. verabschiedeten Aktionsplanes „Inklusion im niedersächsischen Sport“.

Gefördert werden u.a. Leistungen für Assistenzbedarfe und Veranstaltungen, welche der Sensibilisierung und Information, dem fachlichen Diskurs, der Förderung der kompetenz im Umgang mit heterogenen (Sport-)Gruppen oder der Vernetzung dienen sowie die gemeinsame Sportausübung von Menschen mit und ohne Behinderung ermöglichen und unterstützen.

Richtlinie, Antragsformular und Verwendungsnachweis:

Richtlinie zur Förderung der Inklusion im und durch Sport

Antrag

Verwendungsnachweis

Aktionsprogramm "Ausbreitung des Behindertensports"

Der LandesSportBund Niedersachsen e.V. (LSB) bezuschusst aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen über den Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V. (BSN) Vereinsmaßnahmen u.a. zur Ausbreitung des Behindertensports sowie zur Gründung von inklusiven Sportgruppen in Niedersachsen. weiter