Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

- KSB Emsland: Frauensporttag am 25. September in Lingen

Von Frauen für Frauen: Frauensporttag findet nach 18 Jahren wieder in Lingen statt

Lingen. Nachdem der letztjährige Frauensporttag in Papenburg abgesagt werden musste, kann der Frauensporttag voraussichtlich in diesem Jahr am 25. September von 9 Uhr bis ca. 16 Uhr wieder stattfinden. Das Gleichstellungsbüro der Stadt Lingen und der Kreissportbund Emsland (KSB) laden Frauen dazu ein, das Sportangebot der Lingener Vereine näher zu erforschen und auszuprobieren. „Es ist mir eine besondere Freude, den Frauensporttag erstmals seit 2003 wieder in unserer Stadt begrüßen zu dürfen. Das Lingener Gleichstellungsbüro und der Kreissportbund Emsland haben ein tolles Programm auf die Beine gestellt, das kaum Wünsche offenlässt und gute Einblicke in neue Sportarten bietet“, dankte Oberbürgermeister Dieter Krone den Organisatorinnen Angelika Roelofs, Jessica Bloem und Inga-Kristin Fatmann. Der Frauensporttag wird finanziell vom Landessportbund, dem Kreissportbund, dem Landkreis Emsland und der Stadt Lingen gefördert.

Nach der aktuellen Corona-Situation kann der Frauensporttag unter Einhaltung der geltenden Regeln mit rund 200 Frauen durchgeführt werden. Die Kurse haben jeweils eine Stärke von acht bis zehn Frauen. Die Teilnahme kostet 13 Euro pro Person inklusive Mittagsimbiss, Kaffee und Kuchen. Eine Anmeldung ist ab sofort über das BildungSportal  unter www.ksb-emsland.de möglich. Der Anmeldeflyer ist auch auf der Homepage des KSB Emsland und unter www.lingen.de als Download abrufbar. Eine postalische Anmeldung über den Anmeldeflyer ist ebenfalls möglich. Flyer sind bei den teilnehmenden Vereinen sowie im Gleichstellungsbüro der Stadt Lingen zu erhalten.

„Gerade im Hinblick auf die Mitgliedergewinnung in den emsländischen Vereinen bietet der Frauensporttag eine tolle Möglichkeit, den weiblichen Mitgliedern neue Sportangebote zu vermitteln“, so KSB-Präsident Michael Koop.

Bildunterschrift: Auf eine tolle Veranstaltung freuen sich (v. l.) Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Emsland Marlies Kohne, Oberbürgermeister Dieter Krone, Gleichstellungsbeauftragte Angelika Roelofs, KSB-Vizepräsidentin für Organisationsentwicklung Inga-Kristin Fatmann, Jessica Bloem der Geschäftsstelle KSB Emsland, Marianne Kuhr des Gleichstellungsbüros der Stadt Lingen und KSB-Präsident Michael Koop.

Text/Bild: KSB Emsland

www.ksb-emsland.de/aktuelles/detail/von-frauen-fuer-frauen-frauensporttag-findet-nach-18-jahren-wieder-in-lingen-statt-2006.html