Für Demokratie und ein respektvolles Miteinander im Amateurfußball

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen und der Niedersächsische Fußballverband (NFV) haben eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen des Projektes „Sport mit Courage“ unterzeichnet, um im Amateurfußball in Niedersachsen demokratische Strukturen und Haltungen zu stärken, für ein gleichwertiges Miteinander aller Menschen zu sensibilisieren und fairen Sport zu fördern. Das Projekt läuft bis Ende 2024. Gefördert wird es aus Mitteln des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Jetzt bewerben: "regionale Konfliktlots*innen" im niedersächsischen Amateurfußball

Der Niedersächsische Fußballverband baut sein Engagement im Bereich Anti-Diskriminierung und Gewaltprävention kontinuierlich aus. Nach der Einrichtung der zentralen NFV-Anlaufstelle für Gewalt- und Diskriminierungsvorfälle im Oktober 2020 sucht der NFV nun engagierte Fußballbegeisterte aus ganz Niedersachsen, die sich nach einer kostenlosen Zertifikats-Ausbildung als regionale NFV-Konfliktlots*innen für einen fairen, vorurteils- und gewaltfreien Amateurfußball einsetzen wollen. Die Ausbildung und ehrenamtliche Tätigkeit der regionalen NFV-Konfliktlots*innen ist Bestandteil der Kooperation mit dem LandesSportBund Niedersachsen im Rahmen des Projekts „Sport mit Courage“, das aus Mitteln des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert wird. Ziel der Maßnahme ist der Aufbau und die Etablierung eines langfristig angelegten Beratungssystems zur flächendeckenden Unterstützung von Vereinen und Mitgliedern im Zusammenhang mit Vorfällen von Diskriminierung, Extremismus und Gewalt im niedersächsischen Amateurfußball.

Weitere Informationen zum kostenlosen Ausbildungsangebot regionaler NFV-Konfliktlots*innen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie hier.

Vier Handlungsfelder

Die Kooperationsvereinbarung mit dem NFV umfasst vier Handlungsfelder:

 

  • Aufbau einer für die Vereine kostenlosen hauptamtlich besetzte Beratungsstruktur
  • thematische Module in der Lizenz- und Fortbildungssystem für Trainer und weitere relevante Akteure in den Vereinen wie Übungsleiter oder Vorstände
  • Aufklärung innerhalb des Verbandes: Es sollen Angebote auf allen Ebenen der verbandlichen Arbeit innerhalb der Sportorganisation gemacht werden
  • Anreizsystem für Sportvereine: Ein mehrstufiges System mit Auszeichnungen je nach Aktivitäten von Sportvereinen beginnend mit niedrigschwelligen Maßnahmen (z.B. der Benennung von Diskriminierungsbeauftragten), über weitreichendere Anstrengungen (z.B. Satzungsergänzungen), bis hin zu umfangreichen Projekten

Niedersächsischer Fußballverband

Anfragen direkt an den Niedersächsischen Fußballverband sollten gerichtet werden an die Projektmitarbeiter:

Sebastian Ratzsch, Tel: 05105-75-158, Email: sebastian.Ratzsch(at)nfv.de

Felix Agostini, Tel: 05105-75-235, Email: felix.agostini(at)nfv.de

Kooperationsvertrag unterzeichnet

Der Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes, Günter Distelrath, und der Vorstandsvorsitzende des LandesSportBundes Niedersachsen haben den Kooperationsvertrag unterzeichnet.