Sport mit Courage

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen bekennt sich in seiner Satzung zur "freiheitlich demokratischen Grundordnung und tritt allen rassistischen, antisemitischen und extremistischen Bestrebungen und Aktivitäten entschieden entgegen." (§2, Satz 7)

Ihr Verein möchte sich stark machen gegen Diskriminierung? Sie sind der Meinung, dass rassistische Beledigungen und/oder rechte Stammtischparolen keinen Platz im Sport haben? Wir auch und wir wollen Sie in Ihrem Anliegen bestärken.

Sport mit Courage

"Sport mit Courage" ist ein Informations-, Aufklärungs- und damit Präventionsangebot des LandesSportBundes Niedersachsen. Sport mit Courage fördert und unterstützt gezielt die Mitgliedsvereine, Sportbünde und Landesfachverbände in ihrem Einsatz für Respekt, Vielfalt und Demokratie.

Angebote

Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren Workshop Angeboten und Beratungen.

Fördermöglichkeiten

Wir unterstützen einzelne Projekte, von niedersächsischen Landesfachverbänden, Sportbünden und Vereinen, inhaltilch und finanziell, gemäß der Förderrichtlinie Sport mit Courage.
 

Veranstaltungshinweise

Hier bekommen Sie einen Überblick über unsere anstehenden und vergangenen Veranstaltungen.

Materialien

Der LSB gibt Materialien zum Themenbereich Sport mit Courage und  Auseinandersetzung mit „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ heraus und stellt pdf-Dateien anderer Organisationen zum Download bereit. mehr

Empfehlungen

Sie interessieren sich für Sport, Gesellschaft und Politik? Hier finden Sie eine Übersicht an Medien, die diese Bereiche verbindet.

Kooperation LSB und NFV

Der LSB und der Niedersächsische Fußballverband wollen mit einer Kooperation demokratische Strukturen und Haltungen im Amateurfußball in Niedersachsen stärken. Weiter

Neutralität im Sport!?

Was heißt politische Neutralität im Vereinssport: Dürfen Vereine Parteien einladen oder ausladen? Zu was dürfen Vereine sich bekennen? Wir wollen unseren Mitgliedern einen sichereren Umgang mit diesen Fragen geben. Weiter

Positionierung DOSB & dsj

Positionierung von DOSB und dsj zum Umgang mit antidemokratischen, rechts-populistischen und rechtsextremen Parteien, Gruppierungen und Akteur*innen

Gefördert durch

Das Projekt "Sport mit Courage" wird durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ gefördert.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm "Z:T"