Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

- Exklusiv: Sport für Corona Genesene ab Februar

„Neu und exklusiv: Sport für Corona Genesene ab Februar im TKH“

Der Turn-Klubb zu Hannover unterstützt seine Mitglieder und Gäste nach einer Corona-Infektion auf dem Weg zurück ins Leben mit Sport und Bewegung

Sportmediziner warnen vor den Spätfolgen einer Corona-Erkrankung wenn zu früh oder zu intensiv wieder mit dem Training begonnen wird. Auch Leistungssportler und Jüngere riskieren andernfalls Entzündungen der Blutgefäße oder des Herzmuskels. Gerade Ausdauer und Belastbarkeit leiden unter dem Krankheitsverlauf.

Der Turn-Klubb zu Hannover möchte Hannoveranern nach überstandener Corona-Infektion ab Februar eine Möglichkeit bieten, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam unter sporttherapeutischer Leitung wieder in Bewegung zu kommen ohne Folgeschäden zu riskieren. Vor der Teilnahme muss daher eine Sportfreigabe durch den Hausarzt vorliegen. Da die Erkrankung individuell sehr unterschiedlich stark ausfällt und nicht immer die gleichen Symptome vorlagen, füllen die Teilnehmenden zudem vor der ersten Kursstunde einen Anamnesebogen aus, so kann die Übungsleitung optimal auf die verschiedenen Bedürfnisse der Gruppenmitglieder eingehen. Im Fokus der vorerst digital stattfindenden wöchentlichen Treffen stehen neben dem Austausch ein auf die Teilnehmenden zugeschnittener Bewegungsmix aus Herzkreislauf-Training, Muskelaufbau, Atemübungen und Beweglichkeitstraining. Mit einer Rehabilitationssportverordnung vom Arzt oder einer TKH Mitgliedschaft können in Gruppen mit 15 Teilnehmern im geschützten Rahmen und dem Sportwissenschaftler und Trainer Dietrich Holzkamp neue Strategien für die Gesundheit entwickelt und trainiert werden. Am 1. Februar soll das Angebot erstmals stattfinden. Interessenten können sich ab Mittwoch, den 13.Januar über das Einreichen des Anamnesebogens unverbindlich und kostenfrei hierfür anmelden.

Weitere Informationen zum Angebot gibt es auf der Homepage des Vereins. Weitere Fragen können zudem telefonisch unter 0511 700 350 50 oder persönlich während der allgemeinen Reha-Sportberatung beantwortet werden.