Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

- Sitzung der Präsidialkommission "Sportorganisationen vor Ort"

Präsidialkommission „Sportorganisationen vor Ort“: Austausch über Arbeit in AG’s

Rund 30 Personen haben sich über die bisherige Arbeit in den fünf Arbeitsgruppen der Präsidialkommission „Sportorganisationen vor Ort“ ausgetauscht. So liegen inzwischen Vorschläge für freiwillige Kooperationsformate der Sportbünde wie auch für die Arbeitsweise vor Ort vor. Formuliert wurde der Wunsch nach mehr Flexibilität in der Aufgabengestaltung. Mitglieder der Präsidialkommission haben dazu u.a. den Stand der aktuell in den Sportbünden wahrgenommen Aufgaben erhoben. Die Sportjugend wies u.a. auf den Freiwilligendienst für die Sportorganisation sowohl unter dem Aspekt der langfristigen Nachwuchsgewinnung als auch für das Zusammenspiel zwischen Ehrenamt und Hauptberuf hin.

Derzeit läuft eine weitere Befragung bei den Sportbünden, um Grundlagen zu ermitteln, wie die Zusammenarbeit von Ehrenamt und Hauptberuf dauerhaft so sichergestellt ist, dass ein bestmöglicher Service für die Vereine vor Ort sichergestellt ist. Die dreistufige Erhebung, die mit Gaby Wach und Prof. Dr. Ronald Wadsack durchgeführt wird, umfasst eine Zusammenstellung formaler Aspekte wie Satzungen und Aufgabenbeschreibungen, qualitative Interviews und detaillierte Abfragen zu den derzeit genutzten Instrumenten der Zusammenarbeit. Deutlich wurde in der Diskussion auch, dass eine engere Verbindung der Arbeit der Präsidialkommission mit der parallel arbeitenden LSB-Projektgruppe „LSB-Strategie 2030“ hilfreich wäre.

Die Anwesenden legten dann die Schritte für die weitere Arbeit fest, damit 2022 eine Präsentation im Präsidium erfolgen kann.

Hintergrund

Die Präsidialkommission ‚Sportorganisationen vor Ort‘ des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen ist im November 2019 mit der Zielsetzung gestartet, die Analyse und Evaluierung der bisherigen Umsetzung des Organisationsentwicklungsprozesses ‚Zusammenarbeit in Sportregionen‘  vorzunehmen sowie Entscheidungen über die Konsequenzen für die zukünftige Arbeit in den ‚Sportorganisationen vor Ort‘ vorzubereiten. Die Arbeit der Kommission erfolgt in insgesamt fünf Arbeitsgruppen, koordiniert von einer Steuerungsgruppe. Grundlage ist ein Beschluss des LSB-Präsidiums.

Kontakt

Foto: LSB