Newsmeldungen

des LandesSportBundes Niedersachsen

- Sportbericht 2021 online

Leistungs- und Spitzensport im Fokus: Sportbericht 2021 für Niedersachsen vorgestellt

Pistorius: „Auch das zweite Jahr der Pandemie hat gezeigt, wie robust der organisierte Sport in Niedersachsen ist“

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat mit mit dem Vorstandsvorsitzenden des LandesSportBundes Niedersachsen, Reinhard Rawe, den Sportbericht für das Jahr 2021 vorgestellt. Ein Schwerpunkt des Berichtes für 2021 liegt auch vor dem Hintergrund der olympischen Spiele 2021 in Tokio auf den leistungssportlichen Strukturen in Niedersachsen. Der Bericht informiert außerdem über zukunftsweisende Projekte, Förderprogramme, Maßnahmen und Aktivitäten, die den niedersächsischen Sport im vergangenen Jahr besonders geprägt haben.

Der Niedersächsische Innen- und Sportminister, Boris Pistorius, sagt: „Auch das Sportjahr 2021 stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Zum Glück war es über das ganze Jahr hinweg möglich, Sport zu treiben, wenn auch teils unter Einschränkungen. Das Sportland Niedersachsen hat sich dabei äußerst robust gezeigt. Das ist zu allererst der Verdienst von allen Aktiven sowie den zahllosen Organisatorinnen und Organisatoren, die sich um Testungen und vieles mehr gekümmert haben. Ihnen gilt mein herzlicher Dank!“ Auch Rawe bedankte sich bei den Ehrenamtlichen und Engagierten in den Sportvereinen insbesondere dafür, Sport- und Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche zu organisieren. "Der Sportbericht ist aber auch ein starker Ausdruck der guten Zusammenarbeit mit dem Ministerium wie auch dem Sozial- und Kultusministerium", sagte Rawe. Der organisierte Sport sei nicht nur wegen der zusätzlichen Fördermittel landesweit gut durch die Corona-Pandemie gekommen. "Geholfen haben uns und den Zuständigen in den Vereinen, Landesfachverbänden und Sportbünden auch die Bereitschaft zu Verwaltungsvereinfachungen und das digitale Antragsverfahren", sagte Rawe.

pdf-Dokument Gemeinsamer Sportbericht 2021