Sport und Umwelt – Partnerschaft für die Zukunft

„In der Begegnung mit Mensch und Natur leitet uns ein humanistisches Menschenbild. Dieses verpflichtet uns zu friedvollem Miteinander, zur höchsten Achtung vor der Menschenwürde und dem Recht auf Anderssein im  Alltagsleben. In diesem Sinne handeln wir konsequent auch in Verantwortung für zukünftige Entwicklungen.

Der Mensch steht im Mittelpunkt heißt für uns, Fairplay, Partnerschaft, soziales Handeln, Toleranz, Unversehrtheit des Partners, Chancengleichheit, Anerkennung von Regeln, Teamgeist und Solidarität zu leben.

Wir übernehmen Verantwortung für die Einlösung dieser Werte und für die nachhaltige Bewahrung der Lebensgrundlagen von Mensch, Tier und Natur.“

(Auszug aus dem Leitbild des LandesSportBundes Niedersachsen „Mittendrin in unserer Gesellschaft“)

Zur Unterstützung und Umsetzung des Leitbildes hat der LSB bereits im Jahr 2006 eine erste Kooperationsvereinbarung mit dem Niedersächsischen Umweltministerium verabschiedet. Ziel ist es, zwischen Naturnutzern und Naturschützern zu vermitteln, auf beiden Seiten für die jeweils andere Interessenslage zu sensibilsieren, Kontakte aufzubauen und gemeinsame Aktivitäten durchzuführen. Die Vereinbarung wurde 2015 erneuert und im Themenfeld Klima- und Ressourcenschutz ausgeweitet. (siehe Dokumente)

Die freiwillige Bereitschaft, beim Natur­sport auf den Naturschutz Rücksicht zu nehmen, ist der wichtigste Faktor zum Abbau von Konflikten zwischen Natursport und Naturschutz. In Niedersachsen zeigen Mitglieder aus Sportvereinen wie auch Vertreter von Landesfachverbänden immer wieder ihre grundsätzliche Bereitschaft, naturschutzfachlich motivierte Verhaltensregeln zu beachten, Regelungen für den organisierten Natursport und Verhaltenskodices aufzustellen.

Der LSB hat dazu mit den Niedersächsischen Landesforsten (NLF) eine Vereinbarung zur Nutzung des Landeswaldes getroffen, die regelt was bei öffentlichen und kommerzi­ellen Veranstaltungen von Sportvereinen zu beachten ist und wann gegebenenfalls Gebühren anfallen. Nicht betroffen davon sind die regulären Angebote eines Sport­vereins für seine Mitglieder. (siehe Dokumente)

Für die Planung von öffentlichen bzw. kommerziellen Veranstaltungen im Landeswald zum Themenbereich „Wald und Gesundheit“ (insbesondere Waldbaden) haben Sportvereine seit Januar 2021 einen festen Ansprechpartner: Die Waldwohl GmbH & Co. KG in Deinste, die alle in die­sem Themenbereich stattfindenden Veran­staltungen für die NLF koordiniert und die qualifizierte Durchführung absichert. (Kontakt siehe Links)

Kontakt

Uta Grimm

Teamleiterin: Sportentwicklungsplanung, Machbarkeitsstudien, Sport & Umwelt, Förderung