LSB-Maßnahmenkatalog zur Energieeinsparung in Sportanlagen

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen hat einen Maßnahmenkatalog zur Energieeinsparung bei vereinseigenen und kommunalen Sportanlagen erarbeitet und stellt außerdem kurzfristig Finanzhilfemittel für Beratungsleistungen zur Energieeinsparung für seine Mitgliedsvereine bereit.

Maßnahmen

Selbstcheck zur Energieeinsparung: Download-Formular

Energie- und Beleuchtungsberatungen ab 1. August: Bereitstellen von Finanzhilfemitteln

Solarcheck für Mitgliedsvereine seit Mai als kostenfreie „Impulsberatung Solar“: nach einem Vorcheck zu den Basisdaten zum Objekt/Gebäude des Vereins durch den LSB kann ein Vor-Ort-Termin mit einer Solarberaterin oder einem Solarberater vereinbart werden. Hier geht's lang

Mehr Informationen hier: https://www.lsb-niedersachsen.de/themen/sportentwicklung/sportstaettenbau/energieeinsparung

Energiepreispauschale: Ein Thema auch für Sportvereine

Wenn ein Sportverein Arbeitgeber ist, dann muss er – von wenigen Ausnahmen abgesehen - im September auch die Energiepreispauschale (EPP) auszahlen. Für welche Personengruppen dies gilt, erfahren Sie unter dem Vereinsinformationssystem: https://www.vibss.de/vereinsmanagement/bezahlte-mitarbeit/aktuelles  

Beispielsweise wäre dies der Fall, wenn in Ihrem Verein geringfügig entlohnte Beschäftigte (sogenannte 450,- €-Kräfte) arbeiten und es sich dabei um das erste Dienstverhältnis handelt. Haben die 450,- €-Kräfte noch eine hauptberufliche Tätigkeit, dann bekommen sie die EPP vom Hauptarbeitgeber ausgezahlt.

Der LandesSportBund Niedersachsen empfiehlt seinen Mitgliedern, sich in Zweifelsfällen an die jeweilige Steuerkanzlei zu wenden.

Kontakt

Dr. Holger Fuhrmann

Referent: Sportentwicklungsplanung, Fachliche Begleitung Sportstättenbau, Veranstaltungen und Seminare